MIKROCHIRURGISCHE WURZELSPITZENRESEKTION

Mikrochirurgische Wurzelspitzenresektion in Esslingen: Alle Infos

Was ist eine Wurzelspitzenresektion

Bei der Wurzelspitzenresektion (WSR) wird die Spitze einer Zahnwurzel entfernt (reseziert). Heute können viele Wurzelspitzenresektionen durch die mikroskopische Endodontie vermieden werden. In manchen Fällen ist jedoch eine Wurzelspitzenresektion immer noch die beste Option. Diese ist dann in der Regel der letzte Versuch einen Zahn zu erhalten.

Welche Vorteile bietet eine mikrochirurgische Wurzelspitzenresektion

Durch den Einsatz eines Mikroskops und mikrochirurgischer Instrumente kann die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Wurzelspitzenresektion verbessert werden.

  • Kleinere Instrumente ermöglichen einen kleineren chirurgischen Zugang

  • Längsfrakturen des Zahnes können sicher ausgeschlossen werden

  • Auf die schädliche Abschrägung der Zahnwurzel kann verzichtet werden

  • Anatomische Besonderheiten wie Ausläufer, Finnen, Zusatzkanäle werden besser erkannt

  • Feinste Ultraschallspitzen ermöglichen eine schonende, aber auch vollständige Präparation des Wurzelkanals

  • Das Mikroskop erleichtert die Sichtkontrolle und Feinarbeit für eine bakteriendichte Wurzelkanalfüllung

  • Geringere Schwellung und postoperative Beschwerden

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitzenresektion, also das Abtragen der Wurzelspitze, die Entfernung des entzündlich veränderten Gewebes, die retrograde Wurzelkanalfüllung und den bakteriendichten Verschluss des Zahnes übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung. Für die mikroskopische Wurzelkanalbehandlung als spezielle Behandlungstechnik kommt die gesetzliche Krankenkasse nicht auf. Hierfür ist eine private Zuzahlung notwendig.

Behandlung im Dämmeschlaf/ Narkose

Um den Eingriff für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen die Möglichkeit jede Behandlung in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie), in Dämmerschlaf (Analgosedierung), oder auch in Vollnarkose durchführen zu lassen. Wir beraten Sie gerne individuell um den besten Weg für Sie zu finden.

Dauer der Operation

Wir legen großen Wert auf eine ruhige, entspannte Atmosphäre und qualitativ hochwertige Arbeit. In unserer Praxis wird bei der Wurzelspitzenresektion schonend mit minimalinvasivem Zugang operiert.

So erleben Sie den Eingriff stressfrei, bei größtmöglicher Behandlungssicherheit und haben ideale Voraussetzungen für einen komplikationslosen Heilungsverlauf. Abhängig vom Schwierigkeitsgrad und der Art der Betäubung dauert die OP auf diese Art für einen einwurzeligen Zahn ca. 30 Minuten und für mehrwurzelige Zähne ca. 45-60 Minuten

Was muss ich nach der Wurzelspitzenresektion beachten?

Durch schonendes operatives Vorgehen sind bei den meisten Patienten die Beschwerden nach dem Eingriff recht gering. Schwellung und ein dezenter Wundschmerz erreichen nach ca. 2 Tagen das Maximum. Bis dahin sollten Sie das Wundgebiet gut kühlen und tendenziell eine aufrechte Körperposition wählen. Weiters empfehlen wir eine Woche lang auf schwere körperliche Arbeit und Sport zu verzichten und für zumindest zehn Tage nach der Operation nicht zu verreisen. Mundhygienemaßnahmen wie Zähneputzen und die Verwendung einer Mundspüllösung erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines problemlosen Verlaufs deutlich.